Datenschutzerklärung

Die zunächst abgesagte Mai-Sonntagsausfahrt der Motorradfreunde Kochertal e.V. fand endlich am Sonntag 19.05.2019 statt.
16 Bikerinnen und Biker auf ihren 15 Motorrädern fanden den Weg zur Tankstelle Dalacker nach Unterrot, wo es um 9:00 Uhr unter der Leitung von Tourguide Ha-Jo und Schlussmann Christian los ging.
Die erste Etappe führte uns bei angenehmen Temperaturen und leichter Bewölkung über verkehrsarme Nebenstrecken an das Schlosscafé nach Schillingsfürst. Aber schon in Bröckingen wurde die Gruppe dezimiert, als ein technisches Problem bei einem Motorrad die Weiterfahrt leider unmöglich machte.
Gestärkt nach Cappuccino, süßem Stückle oder Eiskaffee ging es anschließend weiter nach Leutershausen und von dort entlang der Altmühl über Herrieden, Ornbau und Streudorf an das Westufer des Altmühlsees, von hier über Ehingen, vorbei am Hesselberg nach Wittelshofen. Direkt an der Wörnitz im Biergarten vom „Landgasthof Wörnitz Stuben“ fanden die Motorradfreunde einen Platz unter dem Kastanienbaum und jeder fand auch etwas Leckeres auf der reichhaltigen Speisekarte zu essen.
Nach dem Mittagessen führte uns der Weg zunächst nach Dinkelsbühl zum Tanken und dann weiter nach Crailsheim ins Café Mack, wo nur noch drei Biker zur Kaffeepause anhielten. Alle anderen Teilnehmer waren wegen der Wettervorhersagen weitergefahren oder schon vorher Richtung Heimat abgebogen.
Zumindest Ha-Jo als Tourguide kam nach der Kaffeepause noch vor dem Gewitter trockenen Fußes wieder zuhause an.

Read More: Zwischendurch neben der Altmühl und zum Mittagessen an die Wörnitz

Ganz ohne Motorrad ging es am 1. Mai bei strahlendem Sonnenschein auf Tour!
Pünktlich um 9:30 Uhr startete Wanderführer Fritz am Bootshaus in Unterrot mit 13 gutgelaunten Motorradfreunden zur traditionellen Maiwanderung. Fritz hatte eine wunderschöne, aber anspruchsvolle Wanderung ausgesucht. Es ging nach Schönberg, über den Osterbach links hoch durch den Wald auf sehr guten Wanderwegen, vorbei an der Suhlhaldener Hütte. Dann kam ein sehr unwegsames Stück Waldweg, den wir aber alle mit Bravour gemeistert haben. Selbst unser kleiner Wegbegleiter Teddy, der Hund von Andrea und Rolf, lief tapfer mit. Es ging dann wieder Richtung Schönberg, entlang am Osterbach vorbei an der Ferienhausanlage Osterbach/Schönberg. Dann das letzte Stück nach Unterrot ins Bootshaus, wo wir nach 3 Stunden, ausgelaugt, aber sehr zufrieden, wieder zurück waren.
Am Bootshaus wurden wir bereits von den fleißigen Helfern, die Ha-Jo beim Aufbau der Tische, Bänke und dem Grill behilflich waren, erwartet. Die Wanderer mussten dann nur noch das Fleisch und die Würste auf den Grill legen.
Zum Grillen, also dem „gemütlichen“ Teil, sind dann mittags noch einige Motorradfreunde dazugekommen. Am Nachmittag gab's noch Kaffee und Kuchen.
So ist dann der wunderbare und harmonische Tag langsam ausgeklungen. Die Motorradfreunde bedanken sich bei unserem Wanderführer Fritz für die tolle Tour und ein ganz besonderer Dank gilt Ha-Jo, seiner Frau Eva und den Helfern, die alles am Bootshaus super vorbereitet haben.

Read More: Motorradfreude Kochertal auf "Schusters Rappen"

Treffpunkt für die Motorradfreunde Kochertal zur Ausfahrt zum Biker-Gottesdienst an die Treppe vor der Michaelskirche nach Schwäbisch Hall am Sonntag 28. April war an der Tankstelle Dalacker in Unterrot um 10:00 Uhr. Anwesend waren anfangs nur 3 Biker. Rainer kam zwar noch mit seinem Roller dazu, aber nur zum Cappuccino trinken in der Tankstelle. In Schwäbisch Hall waren vom Verein dann noch ein paar mehr Mitglieder die direkt angereist sind.
Rolf und Andrea waren früh morgens schon die ersten, die ihr Motorrad auf dem Marktplatz abgestellt und das ganze mit einem Frühstücksbrunch begonnen hatten.
Anfangs war das Wetter noch gut, aber etwa eine halbe Stunde nach Beginn hat es erst geregnet und dann gegraupelt.
Daraufhin hat der Pfarrer alle gebeten in die Michelskirche zu kommen um dort den Gottesdienst fortzusetzen.
Nachdem es draußen aufgehört hat zu regnen sind wir wieder auf den Platz, haben dort die Lieder gesungen und den Segen empfangen.
Eine gemeinsame Ausfahrt oder gemeinsamen Treffpunkt zum Abschluss nach dem Biker-Gottesdienst gab es dieses Jahr nicht.

Read More: Motorrad-Gottesdienst an der Treppe vor der Michaelskirche in Schwäbisch Hall

Nachdem das diesjährige Sicherheitstraining der Motorradfreunde Kochertal vom 13. April wettertechnisch auf den 27. April verschoben wurde, hat sich Dieter mit den Instruktoren am Freitagnachmittag abgesprochen ob das Training noch mal verschoben wird oder durchgezogen werden soll. Jürgen Schmidt von der Fahrschule Bigfoot meinte es regnet noch 16 Stunden und dann ist es trocken. Er sollte mit seiner Aussage recht behalten. Als wir uns um 13:30 Uhr im Hallengelände in Gaildorf versammelten, hat es noch leicht genieselt.
Ab 14:00 Uhr hatten wir zwar frische Temperaturen aber bis 17:00 Uhr einen trockenen Trainingsplatz auf dem Gelände der Fa. Kärcher in Obersontheim.
Zum ersten Termin waren noch 54 Biker angemeldet, nach Bekanntgabe des neuen Termins sank die Zahl der Anmeldungen bis einen Tag vorher auf 43, letztlich blieben am Samstag noch 32 Teilnehmer übrig.
Bestens versorgt mit Getränken von unseren Instruktoren von der Fahrschule Bigfoot sowie Kaffee und Kuchen von Andrea, Gudrun und Angelika konnten wir das Training beginnen.
Die verschiedenen Übungen bestehend aus Bremsübungen, Langsamfahren, Slalom, Fahren über Hindernisse (Bretter), aufnehmen eines Kegels von einer Tonne mit der Gashand, Achterfahren und Slalomfahren sitzend auf dem Tank, stehend auf den hinteren Fußrasten, kniend auf der Sitzbank, im Damensitz (beide Beine abwechselnd links oder rechts am Motorrad) waren wieder sehr anspruchsvoll.
Fa. Prinz aus Hüttlingen war ebenfalls wieder mit vier Test-Motorrädern anwesend, die von den Teilnehmern zu Probefahrten genutzt werden konnten. Dieter hat dabei die neue BMW 1250er GS ausgiebig getestet.
Nach dem Aufräumen um 17:00 Uhr hat es auf der Heimfahrt dann ab Mittelfischach bis Gaildorf wie aus Kübeln gegossen. Wie lange es trocken bleiben sollte, hatte Jürgen am Freitag ja nicht gesagt…
Die Motorradfeunde Kochertal sagen vielen Dank an die Instruktoren der Fahrschule Bigfoot und allen Helfern, den Damen für die Kuchen und den Kaffee, die Fa. Prinz für die Bereitstellung der Testmotorräder und vor allem an Fa. Kärcher für die Nutzung des Parkplatzes.

Read More: Sicherheitstraining – erst verschoben, dann stattgefunden und doch nass geworden…

… so kann man die April-Sonntagsausfahrt der Motorradfreunde Kochertal kurz und knapp zusammenfassen.
Nachdem das Sicherheitstraining für Samstag wegen kühler und schlechter Witterung abgesagt war kam die Nachricht in der neuen Whatsapp-Gruppe, dass die Ausfahrt am Sonntag 14.04.2019 bei trockener Witterung wie geplant durchgeführt wird.
Laut der vorab verteilten Doodle-Liste waren für die Sonntagsausfahrt zwischenzeitlich mal 10 Personen angemeldet, nachdem es nachts noch geschneit hatte, kamen bis 10 Uhr aber nur sechs der Kälte entsprechend angezogene Motorradfreunde mit ihren Bikes zur Tankstelle Dalacker nach Unterrot – nur die Harten kommen in den Garten!
Nach einer kurzen Einweisung von Tourguide Martin, der unterstützt wurde von Ha-Jo, ging es dann bei zunehmendem Sonnenschein los. Zunächst führte die Strecke die sechs Motorradfreunde durch das Kochertal bis Abtsgmünd, von dort weiter über Dewangen und Esslingen, Lauterburg, Bartholomä, vorbei am Wental und Zang hinunter nach Königsbronn. Nach etwa 1 h Fahrzeit und auch zwischenzeitlich, vermutlich nicht nur gefühlten Minusgraden wurde dort ein kurzer aber sehr dringender Stopp eingelegt. Über Großkuchen, Neresheim, Kösingen, Christgarten, Hohenaltheim und Mönchsdeggingen führte die Tour dann pünktlich um 12:00 Uhr zur Mittagspause in die Waldschänke Eisbrunn. Hier wartete bereits ein weiterer, hartgesottener Biker, der auf direktem Weg von Winnenden auf den Kraterrand des Nördlinger Ries’ gekommen war.
In dem wegen diversen Feierlichkeiten bis zum letzten Platz besetzten Wirtshaus blieb uns dann nur noch im Freien ein Platz an der Sonne – das Thermometer kratzte gerade so die 10 °C-Anzeige und beim Skifahren am letzten Wochenende war es noch wärmer gewesen. Aber die heiße Suppe war aber eine willkommene Gaumenfreude, bevor es deftigen Schweinebraten oder Wiener Schnitzel als Hauptspeise gab. Es lohnt sich auf alle Fälle, hier auch mal bei etwas wärmerem Wetter vorbeizuschauen!
Nach der Mittagspause ging es dann zu siebt weiter. Durch Harburg in Schwaben, Fünfstetten und Wemding, weiter nach Oettingen und Wassertrüdingen, am Hesselberg links vorbei nach Wittelshofen bis Wilburgstetten. Hier gab es eine kurze Tank- und Pinkelpause. Ein Motorrad fehlte aber schon, als wir in der Tankstelle eingefahren sind – zwei Kilometer vorher drückte die Suppe zu stark auf die Blase – da hilft nix, da muss man(n) einfach anhalten… Mönchsroth, Wört, Unterdeufstetten, Matzenbach, Rechenberg und Jagstzell, Rosenberg, Kammerstatt, Bühlerzell und Geifertshofen waren die Ortsdurchfahrten bis zum heutigen Tagesziel, dem Vesperraum bei Andrea und Rolf in Mittelfischach – an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die herzliche Gastfreundschaft!
Andrea war froh, dass sie dieses Mal nicht hinten drauf sitzen (und frieren) musste, sondern für die Gruppe Käsekuchen und Nussecken, Eierlikörtorte und Schmandkuchen vorbereiten und Kaffee kochen durfte. Den Weg nach Mittelfischach fanden außerdem auch Motorradfreunde, denen heute die Temperaturen etwas zu niedrig für eine Motorradausfahrt waren.
Zusammenfassend kann man sagen: Einstellige Temperaturen und Sonnenschein! Trotz der Kälte konnten wir bei sehr wenig Verkehr – insgesamt haben wir heute nicht mehr als 10 andere Motorradfahrer gesehen – auf wunderschönen, teilweise etwas holprigen Straßen mit unserer kleinen (Prostata-) Gruppe eine super Tour mit etwa 225 km fahren! Dem Tourguide, wie allen anderen Mitfahrern auch, hat das flotte Tempo richtig Spaß gemacht!

Read More: Einstellige Temperaturen und Sonnenschein…

Etwa 25-30 Motorradfreunde fanden am Freitag 05.04.2019 ab 19:00 Uhr den Weg zu Rainer nach Bröckingen. In der Gartenhütte wurden die Plätze neben dem Heizstrahler schnell besetzt, am großen Tisch unter dem Pavillon und an den Stehtischen war auch bald kein freier Platz mehr zu finden.
Am Vesper-Buffet gab es selbstgemachtes Rauchfleisch, diverse Wurstdosen, gerauchte Bratwürste, Wurstsalat, Nudel- und Spaghettisalat, Bauernsalat, Radieschen, Obazda, eine Käseplatte und weitere deftige und herzhafte Leckereien. Außerdem konnte man sich an belegten Brötchen, Blätterteigschnecken und Brot von den verschiedenen Bäckern der Region bedienen.
Der Renner waren aber einmal mehr die schon vielfach gelobten Nussecken aus Mittelfischach, leider war aber der Käsekuchen nirgendwo aufzufinden…
Das kleine Lagerfeuer in der Feuerschale brachte zu späterer Stunde dann etwas Wärme für die Stehtisch-Fraktion im Außenbereich. Ansonsten brachte aber auch die eine oder andere feine Spirituose von innen heraus ein wärmendes Gefühl.
Bis in die späten Abendstunden wurde nach dem Käsekuchen Ausschau gehalten – leider vergebens!
Rainer, vielen Dank dass wir unseren traditionellen Vesperabend wieder bei dir verbringen durften!

Read More: Kulinarischer Start in die Freiluftsaison

Die Motorradsaison 2019 begann für die Motorradfreunde Kochertal e.V. mit der ersten Sonntagsausfahrt am 17.03.2019.
Start für die anfangs 1 + 11 BikerIn war wie immer an der Tankstelle Dalacker in Unterrot um 10:00 Uhr bei sonnigem Wetter. Als Gastfahrer hatten wir den Gastwirt vom Gasthof Zum Löwen aus Braunsbach dabei.
Über Schönberg, Rotenhar, Gschwend, Alfdorf, Lorch, durch das Walkersbacher Tal, Sechselberg und Auenwald führte die erste Etappe nach Backnang zur Kaffeepause bei der Bäckerei Mildenberger im Industriegebiet. Hier wartete bereits der 13. Biker auf die Gruppe. Nach Cappuccino und süßem Stückle ging es für die Gruppe angeführt von Tourguide Dieter und zusammengehalten von Tourguide Volkhard danach weiter über Oberstenfeld, Löwenstein, Willsbach und Dimbach zum Küffner Hof nach Neudeck.
Dort wurden die Motorradfreunde Kochertal herzlich empfangen. Nachdem jeder seinen Platz gefunden hatte, bekamen wir erst mal einen kleinen Gruß aus der Küche und anschließend das à la Karte bestellte Essen.
Bis hierher war alles perfekt verlaufen, wie es die Motorradfreunde Kochertal bei ihren Sonntagsausfahrten gewohnt sind.
Leider war dann aber auch die Ausfahrt um 14:30 nach ca. 124 gefahrenen Kilometern am Küffner Hof aufgrund des Wetters zu Ende. Während dem Essen hatte sich der Himmel zugezogen und es begann zu regnen. Wir haben uns deshalb getrennt und sind alle auf dem direkten und schnellsten Weg nach Hause gefahren.
Bis dahin war es eine super Tour mit kleinen und trockenen Straßen bei Sonnenschein und wenig Verkehr. Bei der Ankunft am Küffner Hof meinte Joggel wir sind ja richtig flott unterwegs, was allen Spaß machte.
Vielleicht kann die nächste Sonntagsausfahrt im April dann wie geplant – und genauso flott – zu Ende gefahren werden. Hoffen wir das Beste…

Read More: Saisonstart fast perfekt geglückt…

Am Freitag, 8. März 2019, fanden 45 Mitglieder der Motorradfreunde Kochertal e.V. den Weg nach Fichtenberg in die Krone zur diesjährigen Mitgliederversammlung.
Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Dieter Brucker und der Feststellung, dass die Einladung zur Mitgliederversammlung fristgerecht versendet wurde und somit die Versammlung beschlussfähig ist blickte Dieter auf das vergangene Jahr zurück, In seinem Bericht wurden außerdem die Mitglieder hervorgehoben, die in 2019 einen runden Geburtstag feiern. Außerdem begrüßte Dieter alle Neumitglieder im Verein. Derzeit zählen die Motorradfreunde Kochertal 126 Mitglieder.
Anschließend übernahm die Kassiererin Carmen Bauer das Wort und trug den Kassenbericht vor.
Martin Wahl bestätigte danach der Mitgliederversammlung eine einwandfreie Kassenführung, die durch Sabine Leupert und Martin Wahl geprüfte wurde.
Die Entlastung des 1. Vorsitzenden Dieter Brucker, des 2. Vorsitzenden Uwe Menschl und der Kassiererin Carmen Bauer wurde von Harald Dörfer durchgeführt. Alle drei Vorstandsmitglieder wurden einzeln in offener Abstimmung durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.
Die Mitgliederversammlung verabschiedete mehrheitlich den Vorschlag, eine Whatsapp-Gruppe für alle Mitglieder zu erstellen, um z.B. die Organisation von Sonntagsausfahrten für die Tourguides zu erleichtern.
Uwe Menschl präsentierte die neuen schwarzen Funktions-Shirts mit Aufdruck von Vereinslogo und Vorname sowie einen schwarzen Schlauchschal, der ebenfalls mit dem Vereinslogo bedruckt wird.
Nach einer 15-minütigen Pause lüftete Dieter dann endlich das Geheimnis über ein mögliches Ziel für die Jahresausfahrt in 2020. Es könnte für die Motorradfreunde Kochertal in einer mindestens 9-tägigen Tour nach Litauen und Lettland gehen. Anreise wäre über Kiel mit der Ostsee-Fähre nach Kleipeda, dann sechs Nächte im Baltikum und wieder mit der Fähre zurück nach Kiel und in die Heimat. Etwa 20-25 Mitlieder zeigten spontan Interesse an einer derartigen Jahresausfahrt in 2020, so dass Dieter nun in die weitere Organisation einsteigen wird.
Die meisten Motorradfreunde blieben auch nach dem offiziellen Programm im großen Saal in der Krone sitzen und ließen den Abend bei Benzingesprächen ausklingen

Read More: Mitgliederversammlung der Motorradfreunde Kochertal e.V.

Nachdem für viele Jahre der Saisonauftakt immer in der Garage bei Moni und Uwe in Bröckingen stattgefunden hatte, trafen sich die Motorradfreunde Kochertal in 2019 zum traditionellen Hüttenzauber am Freitag 11.01.2019 ab 18:00 Uhr zum ersten Mal in Mittelfischach im Partyraum in der Firma bei Andrea und Rolf.
Auf dem verschneiten Firmengelände von Rolf wurden die Motorradfreunde Kochertal mit Fackeln, Lagerfeuer und Stehofen erwartet, auch war bereits der erste Punsch und Glühwein auf die richtige Temperatur gebracht.
Gegen 19:00 Uhr setzte sich dann der Fackelzug mit 30 – 35 Motorradfreunden zur etwa 1-stündigen Winterwanderung rund um Mittelfischach in Bewegung – anfangs noch bei Schnee der zum Ende hin leider in Schneeregen überging. Deshalb waren alle wandernden Motorradfreunde froh, als sie sich zurück am Treffpunkt dann wieder trockenlegen konnten.
In der Zwischenzeit hatte Andrea ein großes Buffet mit heißen Debrezinern und Paprikawürsten, verschiedenen Köstlichkeiten von Schwein, Rind und Ente aus Kevins Räucherkammer, sowie diversen Salaten und Käsevariationen angerichtet.
Etwa 45 Motorradfreunde warteten schließlich auf den Startschuss für die „Schlacht ums Buffet“.
Nachdem das Rauchfleisch mehrfach nachgelegt war und die meisten Platten und Schüsseln leer waren, bekam wer wollte ein Gläschen mit hervorragenden Spirituosen kredenzt.
Jeder der Andrea kennt weiß auch, dass eine ihrer großen Leidenschaften das Backen ist. So blieb es auch nicht bei dem deftigen Vesper-Buffet sondern es wurde zu späterer Stunde noch ein Nachtisch-Buffet mit Kaffee aufgefahren.
Unser Vorstand Dieter entlockte den anwesenden Motorradfreunden einen tosenden Applaus für die außerordentliche Gastfreundschaft von Andrea und Rolf bevor er den Gang an das Dessert eröffnete.
Bis in die späten Abendstunden verweilten die Motorradfreunde Kochertal noch im Partyraum von Andrea und Rolf – einer neuen, aber mindestens genauso geselligen Location für den traditionellen Hüttenzauber!
Liebe Andrea und Rolf, herzlichen Dank für den tollen Abend!

Read More: Traditioneller Hüttenzauber - erstmals in Mittelfischach